Seelenhygiene soll das Tagebuchschreiben sein. Das habe ich gerade so gelesen. Wie eine Bergwanderung, so wurde es auch verglichen. Zuerst geht man nur durch Gestrüpp und Dickicht und nach einer Weile kann man das ganze Panorama sehen.
Was aber, wenn man vor dem Anblick dieses Panoramas zurückschreckt. Die Schritte heraus aus dem schützenden Sichtwall fürchtet???